Wichtige Infos

Hilfe für Tierbabies

 

Sie haben ein Tierbaby gefunden -  wie verhalte ich mich richtig?
Ausführliche Anleitung zur Aufzucht mutterloser Tierkinder

Tipps und Tricks zum Umgang mit Tieren


http://www.kleine-tiere-online.de/


Oh Schreck mein Tier ist weg!

Die Sicherheit unserer Tiere liegt uns am Herzen. Es kann schnell passieren, dass durch eine ärgerliche Kleinigkeit das Tier aus der Wohnungs- oder Haustür läuft. Die geschätzten Zahlen belaufen sich sogar auf 300.000 Hunde und Katzen entlaufene jährlich. Was können wir tun, damit das Risiko im eigenen Fall sinkt? Viele Kleinigkeiten, die unkompliziert zu beachten sind, helfen schon sehr. Hier kann ein kostenloser Ratgeber heruntergeladen werden, der dazu viele nützliche Tipps bereithält: 

 

www.smartfrog.com/de-de/ebooks/tiersicherheit/
 

Immer schön an die Fellnasen denken!

HITZSCHLAG

Erste Hilfe für Hunde

 

Hunde sind äußerst hitzeempfindliche Tiere, da sie keine Schweißdrüsen auf der Haut besitzen (nur an Pfoten und dem Nasenspiegel). Um sich abzukühlen, bleibt dem Hund nur zu hecheln (Verdunstungskälte erzeugen). Allerdings kann der Hund durch Hecheln nur Außentemperaturen von 28° C ausgleichen. Ist es wärmer, muss er sich noch zusätzliche Kühlung verschaffen

  • Liegen auf kalten Flächen
  • Fell befeuchten durch Lecken oder Schwimmen (Verdunstungskälte)

Hat er dazu keine Möglichkeit, so steigt die Körpertemperatur über das normale Maß an. Die normale Körpertemperatur in Ruhe oder mäßiger Bewegung liegt zwischen 38° C und 39° C. Bei körperliche Belastung, Aufregung oder besonders warmen Wetter, kann die Körpertemperatur auf über 41° C ansteigen!

Wellensittich zugeflogen? - Wellensittich vermisst?

 

Was kann man tun, wenn einem ein Wellensittich zufliegt - was kann der Besitzer tun um seinen entflogenen Wellensittich so schnell wie möglich wieder zu bekommen?

 
Hier gibt es Antworten:
 

Haltung von Wasser-Schildkröten

Vor der Anschaffung von Wasser - schildkröten,Bitte informieren.

Hier zu den Informationen.

Fledermaus gefunden? Was ist zu tun?

 

Solltet ihr jetzt eine Fledermaus finden,

• die tagsüber an der Hauswand hängt,
• auf dem Boden liegt oder
• verletzt ist
dann nehmt das Tier vorsichtig mit Handschuhen! (oder einem Handtuch) auf und bringt es zunächst einmal in einen kleinen Karton unter. Beim Bergen bitte das Tier vollständig umfassen damit es nicht aus Angst mit den Flügel schlägt und sich verletzt. Diesen am besten mit Küchenrollenpapier und Stoff (darf nicht fasern!!) auslegen und samt Fledermaus an einen dunklen Ort bringen. Desweiteren ist es für die Fledermaus überlebenswichtig eine hohe Luftfeuchtigkeit zu haben, sonst trocknen die Flügel und Ohren aus. Entweder stellt dazu eine Wasserschale außerhalb des Fledermausbehältnisses auf (damit sie nicht ertrinkt) oder sprüht mit einem Wassersprüher ein Handtuch feucht und hängt dies über das Behältnis in dem die Fledermaus untergebracht ist. Auf jeden Fall muss man darauf achten, dass der Karton gut schließt, jedoch eine ausreichende Luftzufuhr hat. Und dann bitte sofort eine Wildtierpflegestation kontaktieren oder über den bundesweiten Fledermausnotruf einen Pfleger suchen. In jeder größeren Stadt gibt es Fledermauspfleger, auch die Naturschutzbehörden oder die NABU Ortsgruppen haben meist Adressen.
Mehr zu den Erste Hilfe Maßnahme bei einer gefundenen Flaus könnt ihr hier nachlesen: http://www.wildtierhilfe-odenwald.de/erste-hilfe-maßnahmen/fledermäuse/
Diese  viel zu milde Winter sind für alle winterschlafenden Tiere eine enorme Belastung. Das sich bei Tieren in der Hibernation (Winterschlaf) immer mal wieder die langen Ruhephasen mit einem kurzen Erwachen abwechseln ist vollkommen normal – dauerhaft zu milde Temperaturen o. Schwankungen hindern das Tier allerdings daran wieder in einen richtigen Winterschlaf zurück zu fallen (es wird nur ein kräftezehrender Dämmerzustand erreicht) und die energieraubenden Wachphasen häufen sich. Beides belastet den Stoffwechsel , wirkt kräftezehrend und läßt die wenn überhaupt noch vorhandenen Fettreserven (braune Fettgewebe zwischen den Schulterblättern)schnell schwinden. Bei jedem Aufwachen leistet der Organismus enorme Arbeit – die Körpertemperatur wird erhöht durch Steigerung der Atemtätigkeit, Zunahme der Muskeltätigkeit und Beschleunigung des Blutstroms, die Herzschlagfrequenz wird gesteigert, Hormone (Adrenalin) werden ausgeschüttet, der Blutzuckerspiegel steigt usw.
Manche Tiere, die jetzt wach werden machen sich dann meist bereits sehr geschwächt vergeblich auf die Suche nach Futter u. Trinken und bleiben dann entkräftet irgendwo hängen bzw liegen. Besonderes gefährlich ist dann der Flüssigkeitsmangel u. die Gefahr der Dehydrierung ist sehr groß.
Die oben beschriebene Problematik mit dem diesjährig zu milden Winter gilt übrigens auch für Igel !
Bitte achtet auf hilfebedürftige Fledermäuse (und Igel)!

Lesenswertes!

"Da das Thema Giftköder leider immer präsenter wird, hat Josera gemeinsam mit PETA einige Experten ins Boot geholt und ein kostenloses E-Book rund um das Thema Giftköder erstellen lassen.
 
 
 
 
Von der Prävention über die Erkennung von Giftködern und Erste-Hilfe-Maßnahmen werden Hundebesitzer aufgeklärt und wertvolle Tipps zur Vermeidung des Ernstfalls gegeben.“

 

 

 

E-Book

Kostenloser Ratgeber, der viele nützliche Tipps bereithält:

www.smartfrog.com/de-de/ebooks/tiersicherheit/

Gedankenanstoß - große Lebendfalle

 

Hier geht es zum Video auf Facebook

Habt ihr noch Fragen?

Dann schreibt uns oder ruft uns an unter 0176 - 52 98 84 65!

Email: tsv-wiz@web.de

Auf unserer Facebookseite finden Sie unsere neuesten Aktivitäten - bitte anklicken!

Spendenkonto

SK Werra-Meissner,

IBAN

DE55 5225 0030 0050 0007 28

BIC HELADEF1ESW

Spenden

Spendenbutton Paypal

für Smartphone Nutzer: unsere EmailAdresse für das PayPal Konto lautet: tsv-wiz@web.de

Jede Spende hilft! Auf das Banner Klicken und Ihr kommt direkt zu unserer Liste.

Die "Pfoten Tafel" der Karin von Grumme-Douglas Stiftung unterstützt uns:

https://kvgd-stiftung.de/

Falls Ihr öfters bei Amazon einkauft!
Wir sind auch hier gemeldet und der Einkauf kostet Euch keinen Pfennig mehr. Ihr müsst nur anstelle von amazon.de smile.amazon.de eingeben oder diesem Link folgen. Versucht es mal. Wieder ein tolle Sache, wie Ihr uns ohne Mehraufwand für Euch unterstützen könnt.

https://smile.amazon.de/

>

Sende eine SMS mit dem Wort TIERSCHUTZ

an die 8 11 90 und unterstütze unsere Arbeit mit Euro 3,-.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Tierschutzverein Witzenhausen und Umgebung e.V.